Das ganze Jahr über finden um und in der Burg die verschiedensten Veranstaltungen und Feste statt. Es besteht auch die Möglichkeit, nach Absprache mit dem Burghauptmann, Jürgen Freiherr von Dörnberg, dem geschäftsführenden Vorstand der Stiftung, vor den Burgmauern oder auf einer der umliegenden Wiesen Plätze für größere Feste zu mieten. Es kann in bester Pfadfindermanier auch einfach nur gezeltet werden.

Hochzeiten:
Hochzeiten sind während des ganzen Jahres standesamtlich an verschiedenen Plätzen innerhalb der Burganlage wie auch kirchlich in der Burgkapelle möglich. Anfragen direkt an den Burghauptmann Jürgen Freiherr von Dörnberg unter Telefon 06675-512.

Ostermarkt: 
15.-17.04.2017

Öffnungszeiten: 15.+16.04.2017 von 11 Uhr bis OpenEnd! // 17.04.2017 von 11 - 19 Uhr

Anmeldungsschluß: schriftlich bis 25.02.2017

Aufbau: ab 08.04.2017 täglich möglich 12 - 22 Uhr

Abbau: 17.04.2017 ab 19 Uhr, bis spätestens 18.04.2017 - 12 Uhr


Burgfest
:
01.-02.07.2017

Öffnungszeiten: 01.07.2017 von 11 Uhr bis OpenEnd! // 02.07.2017 von 11 - 19 Uhr

Anmeldungsschluß: schriftlich bis 01.05.2017

Aufbau: ab 24.06.2017 täglich möglich 12 - 22 Uhr

Abbau: 02.07.2017 ab 19 Uhr


Anfragen und schriftliche Anmeldungen an:

Thomas Vorländer
Welschenbachstraße 21a
35630 Ehringshausen-Katzenfurt
Mobil: 0178-8850668
Mobil: 0175-4844561

Anmeldungsformular


Bezüglich der Stände bitte die Standgröße und für das Lager Anzahl der Zelte und Größe mitteilen.

Kindertage:
Schulprojekt „Eine Reise ins Mittelalter“

Die Stiftung der Burg Herzberg hat in Kooperation mit einem neuen pädagogisch erfahrenen Team die Kinderschultage auf Burg Herzberg neu aufgelegt.

In den Monaten Mai, Juni, Juli und September/Oktober werden seit 2015 die, seit über 10 Jahren bestehenden, Kinderschultage wieder durchgeführt.

Den Schulkindern wird eine spannende und lehrreiche Zeit auf der Burg geboten. Alle werden historisch gekleidet, also gewandet, und erfahren viele geschichtliche Informationen über die Gepflogenheiten und Traditionen des Mittelalters. Eine der Zielsetzungen gilt auch dem guten Umgang mit ihren Klassenkameraden durch Teamarbeit.

Diese Lern- und Erlebniskonzeption auf Burg Herzberg soll Kinder und Schüler ab der 4. Klasse zum Lernen motivieren und das Interesse an Geschichte wecken. Es ist ein Projekt, welches Lernen und Spielen kombiniert und den Schülern durch schnelle und sichtbare Erfolge die Lust auf „Mehr“ machen soll. Nicht Noten, sondern Punkte sind der Lohn, welcher sich im 1. bis 3. Preis am selben Tag äußert.

Oftmals fragen sich die Schüler, wofür sie eigentlich lernen müssen. Genau hier setzt dieses Programm „Leben im Mittelalter – Ein Tag auf Burg Herzberg" an. Wir nutzen das Thema Mittelalter als Werkzeug; es wird nicht idealisiert!

Ein weiterer Aspekt ist das Auftreten unseres 3-5 köpfigen Teams. Die Personen, die das Leben im Mittelalter und das Leben auf einer Burg des Hochmittelalters darstellen, sind dafür geschult. Das Programm ist äußerst flexibel, was heißt, dass wir in Auftreten, Sprache und Lernmethodik uns dem jeweiligen Alter der Kinder anpassen, um den Wünschen der Lehrerschaft schnell nachkommen zu können.

Das Projekt „Leben im Mittelalter – ein Tag auf Burg Herzberg“ hat einen hohen Anspruch an Professionalität, Systematik, zielorientiertes und überprüfbares Lernen und Handeln – siehe anhängende Referenzen diverser Schulen.

Seien Sie mit Ihrer Klasse dabei! Wir freuen uns auf Sie und die Kinder!

Anfragen und schriftliche Anmeldungen an:
Stephan Milligan
Hohe Luft 4
36287 Breitenbach am Herzberg
Mobil: 0151-12987425
E-Mail: andreas-milligan@gmx.de